Beteiligungskapital- Finanzierung ohne Eigenkapital

Fehlendes Eigenkapital ist einer der Hauptengpässe für Existenzgründer und bestehende Unternehmen gleichermaßen. Die Akquisition von Beteiligungskapital kann oftmals eine Alternative zur Hausbank sein.

In der Regel spricht der Unternehmer im ersten Schritt seine Hausbank an, welche aber bei fehlenden Sicherheiten eine Finanzierung oftmals ablehnt. Dies geschieht nicht willkürlich, sondern die Firmenkundenberater befolgen die internen Anweisungen ihres jeweiligen Kreditinstitutes. Am Ergebnis für den Unternehmer ändert dies leider nichts. Denn ohne entsprechende Sicherheiten oder nachgewiesenes Eigenkapital erhält er keine Finanzierung.

Beteiligungskapital = Risikokapital

Eine alternative Finanzierung kann über sogenanntes Beteiligungskapital realisiert werden. Dabei stellen Beteiligungsgesellschaften oder private Investoren (Business angels) Kapital gegen angemessene Verzinsung zur Verfügung. Meist wird das Kapital in Form von Stamm- oder Grundkapital, oder aber als stille Beteiligung zur Verfügung gestellt.

Beteiligungskapital für KMU und Existenzgründer

Viele Beteiligungsgesellschaften und Business Angels haben sich auf technologieorientierte Geschäftsmodelle fokussiert, so dass Risikokapital für Unternehmen in den klassischen Betätigungsfeldern der Wirtschaft oftmals keine machbare Alternative darstellt.

Viele Unternehmen wollen wachsen und können bestimmte Wachstumsprojekte nicht finanzieren, weil die Hausbank aufgrund des ermittelten Kreditscorings kein zusätzliches Kapital mehr zur Verfügung stellt. Aber auch Investitionen in Maschinen, Geräte und Immobilien setzen eine entsprechende Bonität seitens der Bank voraus.

Woher bekomme ich Beteiligungskapital?

Die klassischen Risikokapitalgeber stellen Beteiligungskapital normalerweise erst ab einer Summe von 250.000,00 € zur Verfügung. Dies hängt mit dem Arbeitsaufwand einer durchzuführenden Due-Dilligence („Kaufprüfung“) zusammen. Für kleinere Summen ist man in der Regel nicht bereit, einen solchen Aufwand zu betreiben.

Im Gegensatz dazu sind Business Angels auch bereit kleinere Summen zu finanzieren. Diese private Investoren, stellen neben ihrem Kapital auch ihr Beziehungsnetzwerk zur Verfügung. Achten Sie bei der Auswahl eines Business Angels darauf, über welches Beziehungsnetzwerk der Investor verfügt und ob es Ihrem Unternehmen weiterhelfen kann.

Brauchen Sie Risikokapital?

Nutzen Sie unser Netzwerk: CIC hat jahrelange Beziehungen zu Business Angels und Beteiligungsgesellschaften. Senden Sie uns Ihren Businessplan zu oder sprechen Sie uns gerne an. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Über verschiedene Förderprogramme (KfW, Bundesamt für Ausfuhrwirtschaft) werden unsere Dienstleistungen teilweise mit 40-50% nicht rückzahlbaren Zuschüssen gefördert.
Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen:

Rufen Sie uns jetzt unter

0451/3973578

an oder schreiben Sie uns eine Nachricht.