So erstellen Sie Ihren Businessplan

Es ist nicht wichtig ob Sie aus der Arbeitslosigkeit heraus gründen oder Risikokapital in Millionenhöhe für Ihr Vorhaben akquirieren wollen. Ein Businessplan ist die Grundlage Ihrer Vorgehensweise und deshalb für einen durchdachten Start in die Selbstständigkeit unerlässlich.

Fehler vermeiden, die andere Existenzgründer vor Ihnen bereits begangen haben. Dabei ist es egal, ob Sie den Businessplan zur Vorlagen beim Arbeitsamt, bei der Bank oder nur für sich selbst benötigen. Ein strukturierter Businessplan ist die Grundlage Ihres Handelns.

Grundlagen für die Erstellung eines Businessplans

Der erste Eindruck ist nicht zu korrigieren. Legen Sie deshalb Wert auf die äußere Form des Businessplan. Neben einem Deckblatt, sollten Sie auch an ein Inhaltsverzeichnis mit Seitenangaben denken. Versehen Sie den Paln mit einer Präsentationsmappe, oder noch Besser: Lassen Sie den Businessplan in einem Copyshop binden.

Das Layout sollte einheitlich sein. Benutzen Sie für den Text Schriftgröße 11 pt, für Hauptüberschriften 14 pt und für Zwischenüberschriften 12 pt.

Ein Businessplan sollte ca. 15-20 Seiten umfassen. Viele angehende Jungunternehmer schreiben Businesspläne von 30,40 oder gar 50 Seiten. Doch Vorsicht: Hier geben Sie dem Leser das Gefühl, dass Sie nicht auf den Punkt kommen können.

Checkliste: Businessplan

1. Zusammenfassung

Hier soll der Leser auf ca. 1 DIN A4 Seite einen Überblick über Ihr Vorhaben und den Zweck der Vorlage des Businessplans (Kapitalbedarf, Gründungszuschuss etc.) erhalten.

Fassen Sie die nachfolgenden Kapitel in jeweils ein bis zwei Sätzen zusammen.

2. Geschäftsidee / Dienstleistung

Beschreiben Sie kurz Ihrer Geschäftsidee. Nennen Sie den Namen, die Adresse, das Produkt bzw. die Dienstleistung und die Zielgruppe. Erwähnen Sie auch schon Ihr Alleinstellungsmerkmal (d.h. den Grund, warum die Kunden bei Ihnen kaufen werden).

3. Management und Personal

Stellen Sie sich als Gründerperson und Ihre fachliche Kompetenz bezüglich Ihres Vorhabens vor. Erwähnen Sie auch Tätigkeiten aus der Vergangenheit, die Ihre kaufmännische Kompetenz unterstreichen könnten.

Falls Sie Personal benötigen, sollten Sie das hier auch konkret erwähnen und beschreiben. Schlüsselpositionen im Unternehmen sollten ausführlicher beschrieben werden.

4. Markt / Wettbewerb / Standort

Schildern Sie hier den Markt auf dem Sie tätig sein wollen und grenzen Sie potenzielles Umsatzvolumen ab. Viele Existenzgründer sind auf regionalen Märkten tätig. D.h. die Kunden kommen aus einem Umkreis von ca. 30 Kilometern. Recherchieren Sie die Anzahl der potenziellen Käufer. Eine wertvolle Hilfe ist hier oftmals das kommunale Amt für Statistik.

Ihre Wettbewerber recherchieren Sie vor Ort und im Internet. Sie müssen unbedingt wissen, mit wem Sie es regional zu tun haben. Schauen Sie sich genau an, wie Ihrer Wettbewerber sich präsentieren und lernen Sie von ihnen.

Falls Sie ein standortabhängiges Gewerbe  (Einzelhandelsgeschäft, Friseurladen o.ä.) betreiben möchten, sollten Sie viel Energie auf die Auswahl Ihres Standortes verwenden und auch ausführlich begründen können, warum Sie den entsprechenden Standort gewählt haben.

5. Marketing und Vertrieb

Geben Sie hier wieder, wie Sie sich am Markt durchsetzen wollen und stellen Sie folgende Punkte dar:

  • Zielgruppen
  • Sortiment/Dienstleistung
  • Preis
  • Vertriebswege
  • Kommunikationsmaßnahmen inkl. Marketingplan

Tipp: Legen Sie auf diesen Punkt besonderen Wert, unsere mehr als zehnjährige Praxis hat aufgezeigt, dass Kundengewinnung der zentrale Engpass von Jungunternehmern ist.

6. Betriebswirtschaftliche Planung

Der betriebswirtschaftliche Finanzplan sollte im ersten Jahr monatlich erfolgen und in den beiden Folgejahren mindestens quartalsweise und folgende Bestandteile enthalten:

7. Chancen und Risiken

Hier werden die Chancen und Risiken gegenübergestellt. Beschreiben Sie vor allem die Risiken und wie Sie darauf reagieren werden. Viele Existenzgründer verschätzen sich oft bei dem Faktor Zeit. Viele der beschriebenen Szenarien treten in der Praxis ein, allerdings später.

Sie möchten einen Businessplan erstellen und wollen Ihren geschriebenen Plan von einem Fachmann überprüft haben. Nutzen Sie die Gelegenheit zu einem kostenlosen Erstgespräch und sichern Sie sich wertvolle Tipps.

Jetzt kostenfreies Erstgespräch vereinbaren

0451/3973578

an oder schreiben Sie uns eine Nachricht.