Push-Marketing hat ausgedient! Heutzutage geht es darum, Inhalt zu schaffen, mit dem Ziel potentielle Kunden zu begeistern und für sich zu gewinnen. Content-Marketing ist dabei ein Teil der gesamten Inbound-Marketing-Strategie, die das veraltete Outbound-Marketing ablöst. Es beinhaltet die gesamte Unternehmenskommunikation gegenüber dem Kunden, wobei im Gegensatz zu Push-Maßnahmen wie Anzeigen oder Spots, der Kunde mit nützlichen Informationen angesprochen wird. Mit anderen Worten: Die Bekanntheit bei der gewünschten Zielgruppe (Buyers Persona) wird nicht ausschließlich über kostspielige werbliche Kanäle gesteigert, sondern durch Informationen mit hohem Nutzwert.

Content Marketing

Dabei steht also die nutzerorientierte Information für die jeweilige Buyers Persona im Vordergrund und nicht der Verkauf von Produkten. Damit können auch potenzielle Interessenten für Unternehmen mit komplexen und erklärungsbedürftigen Produkte und Dienstleistungen vermittelt werden.

Eine Content-Strategie kann über verschiedene Ziele verfügen. So kann neben der Gewinnung von Kunden beispielsweise auch ein Wandel des Images angestrebt werden, denn mit der passenden Content-Strategie lässt sich mittelfristig auch die Reputation von Unternehmen, Marken oder Produkten verändern.

 

Beispiele für Content-Marketing sind:

Content Marketing

  • Blogs
  • Newsletter
  • Templates
  • SEO
  • Präsentationen
  • Interviews
  • Infografiken
  • Software
  • Whitepaper
  • Anleitungen

 

Eine Content-Marketing-Strategie wird in folgende Phasen unterteilt:

1. Conception

In einem ersten Schritt soll festgelegt werden, wann welcher Content wo und in welcher Form veröffentlicht wird. Dazu muss sich bei jeder Publikation ein Ziel gesetzt werden, welches mit der Gesamtstrategie übereinstimmt. Das Ziel (KPI – Key Performance Indicators) sollte dabei wenn möglich auch messbar sein, um die Bemühungen einschätzen und bewerten zu können.

2. Production

Bei der Produktion von Content geht es darum den passenden Content für die ausgewählte Buyers Persona zu erstellen. Dabei sollte genau überlegt werden, an wen sich der Inhalt richtet und was für Probleme und Bedürfnisse diese Person hat. Auf vielen Webseiten kann man feststellen, dass der Content oftmals rein produktbezogen aus der Sicht des eigenen Unternehmens dargestellt wird. Stattdessen sollte der Inhalt die Anwendung und den Nutzen des Produktes/der Dienstleistung aus der Sicht des Kunden widerspiegeln.

3. Seeding

Content muss gefunden und konsumiert werden, sonst waren die vorherigen Bemühungen umsonst. Deshalb ist das Streuen der Inhalte eine wichtige Maßnahme und sollte unbedingt durchgeführt werden. Dabei sollen die veröffentlichten Inhalte der passenden Zielgruppe zugänglich gemacht werden. Hierzu verwendet man die Informationskanäle, die auch von der Zielperson genutzt werden. Idealtypisch entsteht damit auch auch eine gewisse Viralität, welche die die Sichtbarkeit und die Reichweite erheblich erhöhen kann. Die Ergebnisse des "Seeding" werden regelmäßig überwacht und dokumentiert.

 

Ziele von Content-Marketing

Präzise definierte Ziele sind unerlässlich bei einer Content-Marketing-Strategie. Je nach Ausrichtung können folgende Effekte erzielt werden:

  • Eine erhöhte Präsenz im Internet
  • Das Unternehmen als Experte zu positionieren
  • Erklärungsbedürftige Produkte/Dienstleistungen zu erläutern
  • Marktposition verbessern
  • Reputationsaufbau
  • Generierung qualitativer Leads

 

Anschliessend müssen die aufgestellten Ziele für die Überwachung in messbare KPIs (Key Performance Indicators) umgewandelt werden, damit beim Monitoring aussagekräftige Messungen durchgeführt werden können.

 

Nutzen von Content-Marketing

Der Nutzen von Content-Marketing liegt darin, die definierten Ziele zu erreichen und dadurch die Aufmerksamkeit des Unternehmens zu steigern Der potentielle Kunde soll dann in einem weiteren Schritt aktiv dazu bewogen werden, seine Kontaktdaten zu übermitteln. Der dadurch entstandene Lead soll anschliessend aktiv mit Content versorgt werden, sodass er schliesslich von einem Interessenten zu einem neuen Kunden mutiert.

Abschliessend folgt die aktive Kundenbetreuung durch Content-Marketing, um die Beziehung zum neugewonnen Kunden zu erhalten und stärken. Damit beinhaltet das Content-Marketing auch ein Kundenbeziehungsmanagement mit dem Upselling als Ziel.

Wir beraten Sie mit unserer Expertise gerne und helfen Ihnen, mit mit Content-Marketing neue Kunden zu akquirieren. Nutzen Sie dazu unser Angebot für eine kostenfreies Informationsgespräch. Zögern Sie nicht und rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Nachricht.

 

Rufen Sie uns jetzt unter

0451/3973578

an oder schreiben Sie uns eine Nachricht.